Gelingende Veränderung: Verstand, Emotion & Handeln

Oft befindet man sich einer Art Doppelrolle - als erwachsenes Kind auf der einen Seite, als Elternteil eigener Kinder auf der anderen Seite. Das muss sich keineswegs widersprechen. Oftmals wiederholen Menschen (ungewollt) die Verhaltensweisen und -muster, die sie in ihrer eigenen Kindheit erlernt haben. Um jedoch aus diesem Teufelskreis auszubrechen benötigt man häufig Unterstützung. Fest eingeschliffene Muster lassen sich nicht über Nacht ändern. Zudem genügt es nicht, kognitiv - auf der Verstandesebene - zu begreifen, dass etwas nicht stimmt. Die emotionale Ebene muss ebenfalls involviert sein, um Veränderung zu ermöglichen.

- Veränderung erfordert Bewusstheit: Kognitiv, emotional und im Handeln -

Aufarbeitung: Die Familienrolle

Warum sollte man seine eigene Familienrolle aufarbeiten?

Jeder Mensch verfügt zunächst einmal über eine Vielzahl von Rollen – im Beruf, im Privatleben, innerhalb verschiedener Freundeskreise. Das ist nicht nur funktional, sondern auch notwendig, um in einer komplexen Umwelt zu bestehen und ein funktionierendes soziales Miteinander zu gewährleisten. Die Familienrolle hingegen wird aktiv, wenn entweder alte (verletzliche) Gefühle ausgelöst werden – oder wenn man seiner Familie begegnet und in automatisch ablaufende Verhaltens- und Gefühlsmuster fällt. Um dieses Muster zu durchbrechen, sollte man seine Familienrolle beleuchten und ihre Gültigkeit kritisch hinterfragen. Danach geht es um die Transformation in eine adäquatere, d. h. gesündere und hilfreichere neue Rolle, in der eine Kommunikation und Umgang auf Augenhöhe mit und innerhalb der Familie möglich ist.

Es geht nicht um die Schuldfrage

Bei der Aufarbeitung Ihrer Familienrolle geht es nicht darum zu klären, wer die Schuld trägt - sondern darum, dass Sie (wieder) ein glücklicheres und erfüllteres Leben führen. Dazu zählen zufriedenstellende Beziehungen, ein Beruf, der Ihnen entspricht und ein sorgsamer und mitfühlender Umgang mit sich selbst.

Veränderung entsteht dadurch, dass man Denken, Fühlen und Handeln in Einklang bringt

Veränderung ist etwas, das seine Zeit braucht. Es handelt sich um einen Prozess, in dem neue Erfahrungen integriert und umgesetzt werden müssen. Unter Umständen zählen dazu auch schmerzliche Abschiede von langgehegten (Lebens-) Zielen und Wünschen.

Zeit und Raum für sich: Ihr Safe Space

In unseren Sitzungen haben die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen – dem sogenannten „safe space“ – zu öffnen. Sie erhalten die persönliche und individuell auf Sie und Ihre Situation abgestimmte Unterstützung, die Sie benötigen.

Neue Perspektiven

Gerade in Krisen neigen Menschen zum Tunnelblick und dem Fokussieren auf das Problem anstelle möglicher Lösungen. Eine Neubewertung einer verfahrenen oder schwierigen Situation kann deshalb sehr hilfreich und entlastend sein.

Hilfe zur Selbsthilfe

Psychologische Beratung dient als Hilfe zur Selbsthilfe. Mein lösungs- und ressourcenorientierter Ansatz geht davon aus, dass Sie als Experte oder Expertin in Ihrem eigenen Leben alle notwendigen Ressourcen bereits in sich tragen und nur noch Hilfe dabei benötigen, diese wieder freizulegen oder weiter auszubauen.

Spezielles Beratungsangebot: Aufarbeitung

FÜR (erwachsene) 

KINDER

FÜR

ELTERN & GROELTERN

    • … die sich aus ihrer familiär zugedachten dysfunktionalen Rolle befreien wollen
    • … die Schuld- und Schamgefühle hinter sich lassen möchten
    • … die selbstbestimmt und unabhängig leben wollen
    • … die herausfinden wollen, wer sie sind und worin ihre eigenen Interessen liegen
    • … die ihre eigenen Kinder (besser) erziehen wollen
    • … die ihre Beziehung zu den Eltern be- bzw. verarbeiten möchten
    • … die die Denk- und Verhaltensmustern ihrer eigenen Erziehung auflösen wollen
    • … die einen besseren Zugang zu ihren Gefühlen bzw. einen besseren Umgang mit ihren Gefühlen erlernen wollen
    • … die sich selbst, ihre Geschichte und ihr Handeln besser verstehen wollen
    • … die den Kontakt zu ihren Kindern und/oder Enkelkindern (wieder) herstellen möchten
    • … die die Beziehung zu sich selbst und/oder ihrem bzw. ihrer Partnerin verbessern wollen

Sie möchten Ihre Familienrolle aufarbeiten?

Im Erstgespräch verschaffen wir uns einen groben Überblick über Ihre persönliche Lebensgeschichte und Ihr zentrales Anliegen für unsere Zusammenarbeit. Gemeinsam eruieren wir dann im nächsten Schritt, welche Form und Intensität der Beratung Ihnen in Ihrer Situation am besten weiterhilft. (Bildquelle: Photo by Danilo Batista on Unsplash)
Photo by Jazmin Quaynor on Unsplash
Photo by Jazmin Quaynor on Unsplash

 

Weitere Kanäle, auf denen Sie regelmäßig neue Inhalte von mir finden, sind derzeit Facebook und Instagram.

 

© 2022 Romy Fischer